-

-

Interessen­vertretung

Unser Einsatz für Sie

Wir machen uns politisch für Sie stark

– Damit Sie wirtschaftlich immer stärker werden –

Im lokalen und regionalen Wirtschaftsgeschehen ist das Handwerk ein wesentlicher Faktor:

Als Produzent, als Dienstleiter und als Arbeitgeber.

Um die Bedeutung des Handwerks in Politik und Gesellschaft hervorzuheben, engagiert sich auch unsere Kreishandwerkerschaft im Rahmen von kommunalpolitischen Aktivitäten.

Wir betonen dabei das konstruktive und entwicklungsorientierte Selbstverständnis des Handwerks als Wirtschaftszweig.

Als Zusammenschluss der Innungen bringen wir so unseren Sachverstand durch Gutachten und Stellungnahmen ein; z. B. wenn es darum geht,

  • ob in einer Gemeinde Unternehmen angesiedelt werden,
  • ob und wie Gewerbeflächen in Bebauungsplänen ausgewiesen werden,

Wir kämpfen gegen die Schatten­wirtschaft

– Damit in Ihrem Betrieb nicht die Lichter ausgehen –

Schwarzarbeiter sind eine Bedrohung für die Wirtschaft und damit auch für jeden Handwerksbetrieb. Es ist selbstverständlich, dass wir als Kreishandwerkerschaft der Schattenwirtschaft den Kampf angesagt haben.

Mit Nachdruck sorgen wir dafür, dass durch die zuständigen
Behörden in Kreisen und Städten Geldbußen und Zwangsgelder
verhängt, sowie Betriebsschließungen durchgeführt werden
können.

Was wir tun?

  • Wir nehmen jeden Hinweis aus dem Mitgliederkreis oder der Bevölkerung ernst und informieren die zuständigen Behörden in schriftlicher Form
  • Wir übergeben aufbereitetes Belastungsmaterial den zuständigen Ordnungsämtern

Wir werben

– Damit man Ihr Handwerk kennt –

„Wirb oder stirb!“ hieß es früher. Auch heute noch ist Werbung für den, der etwas anzubieten
hat, wichtig.

Werbung und Öffentlichkeitsarbeit sind deshalb wesentliche Aufgaben unserer Kreishandwerkerschaft.

Das bedeutet:

  • intensive Kontaktpflege zu den Medien (Presse, Funk und Fernsehen)
  • sichtbare Präsenz auf öffentlichen Veranstaltungen
  • Demonstration handwerklicher Leistungen auf Messen und Ausstellungen
  • Empfehlung Ihrer betrieblichen Leistung an interessierte Verbraucher, die sich auf unserer Geschäftsstelle nach Handwerksbetrieben erkundigen
Versorgung

Wir sorgen heute für morgen

– Damit Sie sich morgen nicht sorgen müssen –

Niemand kann sagen, was morgen kommt. Aber jeder kann vorsorgen. Eine günstige Altersversorgung besonderer Art bietet das vor mehr als 20 Jahren als handwerkliche Selbsthilfeeinrichtung gegründete Versorgungswerk des pfälzischen Handwerks.

In langjähriger bewährter Zusammenarbeit mit dem Versicherungspartner der berufsständischen MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe, sind in vielen Sparten besondere Versicherungsprogramme entwickelt worden, die eine umfassende, bedarfsgerechte Absicherung zu günstigen Beiträgen ermöglichen.

Eine Reihe von Pluspunkten spricht somit für das Versorgungswerk.

Eine zusätzliche private Altersvorsorge ist inzwischen unverzichtbar!

Gerade die betriebliche Altersversorgung bietet dem Handwerksmeister die Möglichkeit, sich selbst und seine Familie abzusichern, Mitarbeiter an den Betrieb zu binden und gleichzeitig noch Steuervorteile zu nutzen.

Kollektivversicherungsverträge zur betrieblichen Altersversorgung zwischen dem Versorgungswerk und dem MÜNCHENER VEREIN bieten sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer vorteilhafte Lösungen mit umfangreichen Leistungen zu besonders günstigen Bedingungen.

Gerade den preiswerten und auf die Belange der Versicherungsnehmer abgestellten Rententarifen kommt in Zeiten immer unsicherer werdender Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung eine ständig wachsende Bedeutung zu. Auch in anderen Bereichen – wie z. B. zur Absicherung von Finanzierungen – können die vorteilhaften Konditionen über das Versorgungswerk genutzt werden.

In anderen Sparten sprechen ebenfalls handfeste Gründe für das Versorgungswerk:

  • In der Krankenversicherung erhalten seit 1.9.1997 selbstständige Handwerksmeister einschließlich deren Familienangehörigen und Mitarbeiter
  • auf alle Tarife (von der Vollversicherung über das Krankentagegeld bis hin zur Zusatzversicherung – ausgenommen Pflegepflichtversicherung –) einen Bonus.
  • In der Unfallversicherung wurden günstige Kombinationen zusammengestellt, die sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich, weltweit und rund um die Uhr, zu einer umfassenden Absicherung führen.
  • In der Betriebshaftpflichtversicherung wurden in Zusammenarbeit mit den einzelnen Landesfachverbänden Deckungskonzepte für verschiedene Gewerke ausgearbeitet, die den Handwerksbetrieben einen maßgeschneiderten, auf ihre speziellen Risiken abgestimmten Versicherungsschutz gewähren.
  • In der Kraftfahrzeugversicherung wurde ein spezielles „Sparpaket“ entworfen, das eine Reihe von Vergünstigungen, Rabatte und Sondereinstufungen vorsieht.
  • In der Rechtsschutzversicherung besteht für die Mitglieder des Versorgungswerkes eine besonders kostengünstige Möglichkeit im Bereich Firmen- und Verbund-Rechtsschutz.
Das VOB-Konditionenkartell

Ihre Interessen­vertretung gegenüber Architekten, Behörden, Privatkunden

Damit Sie:

  • keine VOB-widrigen Verträge akzeptieren müssen,
  • nicht weiter von Auftraggebern ungerecht behandelt werden,
  • Architekten und Bauherren Paroli bieten können.

Durch einseitige Risikoverlagerung auf den Handwerker und die Überwälzung von
Kosten, wird immer wieder von Bauherren in Bauverträgen versucht, zu Lasten der
Handwerker Vorteile zu erzielen.
Der Einzelne kann sich gegen diese Praktiken kaum wehren, da er immer wieder
befürchten muss, bei der nächsten Auftragsvergabe nicht mehr berücksichtigt zu
werden.

Gemeinsam zum Erfolg:

  • Faire Vertragsbedingungen
  • Juristische Beratung
  • Vertragskontrolle
  • Aktuelle Informationen
  • VOB-Schulungen

Bleiben Sie nicht Spielball Ihrer Auftraggeber, werden Sie Mitglied im VOB-Konditionenkartell
Rheinland-Pfalz!

Ihre Ansprechpartner:

Ass. jur. Joachim Allmendinger
Tel. 0631 / 371 22-36
Fax 0631 / 371 22-50
E-Mail: j.allmendinger@kh-westpfalz.de
Internet: www.vob-kartell.de

Prof. Norbert Messer StORR a. D.
wissenschaftliche/juristische Betreuung mit hohem Praxisbezug

Sprechstunde: nach Vereinbarung unter Tel.: 0631 / 37122-32

Kontakt

14 + 9 =

Geschäftsstelle Kaiserslautern
Burgstr. 39
67659 Kaiserslautern
Tel. 0631-37122-0
Fax 0631-37122-50

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag:
von 08:00 - 12:00 Uhr
von 13:30 - 16:00 Uhr

Freitag:
von 8:00 - 12:00 Uhr

Geschäftsstelle Pirmasens
Ringstr. 78
66953 Pirmasens
Tel. 06331-12081
Fax 06331-93278

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag:
von 08:00 - 12:00 Uhr
von 13:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
von 8:00 - 12:00 Uhr

Partner